Allgemein:

Startseite

Mitglied werden


Der allgemeine ärztliche Notfalldienst der niedergelassenen Haus- und Fachärzte ist in allen Notdienstbezirken an Wochenenden und Feiertagen von 8 bis 8h am nachfolgenden Werktag, am Mittwoch und Freitag von 13 bis 8h organisiert.
Behandelt werden Patienten aller Altersgruppen. Grundlage ist die Gemeinsame Notfalldienstordnung der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen Lippe und der Ärztekammer Westfalen Lippe in Dortmund.

Ab dem 1.Februar 2011 wurde der allgemeine ärztliche Notfalldienst an Wochenenden und Feiertagen im gesamten KV-Bezirk Westfalen-Lippe, und damit auch für den Kreis Borken, neu strukturiert. Die Zahl der Notdienstbezirke wurde drastisch von 178 auf 32 reduziert, die Flächenausdehnung der Notfalldienstbezirke entsprechend vergrößert.

Aus den fachärztlichen Notfalldiensten sind die Gynäkologen ausgeschieden. Die fachärztlichen Notdienste der Augen- , Kinder- und Jugend- sowie der HNO-Ärzte bleiben bestehen.

Die Kassenärztliche Vereinigung hat unter ihrer Trägerschaft ein Netz von 67 zentralen Notdienstpraxen für den allgemeinen ärztlichen Notfalldienst eingerichtet, die die gleichen Qualitätsstandards hinsichtlich ihrer Ausstattung und überwiegend eine direkte Anbindung an ein Krankenhaus aufweisen.
Dennoch gibt es hinsichtlich der Öffnungszeiten einen wichtigen Unterschied: Notdienstpraxen vom Typ A bieten nach Dienstschluss der Arztpraxen werktäglich eine Abendsprechstunde für die allgemeine Notfallversorgung auch an Werktagen an, die in den Notdienstpraxen vom Typ B nicht vorgehalten wird.

Die Abendsprechstunde an allen Werktagen in den A-Praxen ist neu: so werden Notfälle nicht nur wie bisher am Mittwoch Nachmittag, sondern auch am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitagabend versorgt. Der bisherige, örtlich von den Ärzten organisierte kollegiale Vertretungsdienst entfällt. Nachteil: zu Zeiten, in denen die B-Praxen werktäglich nicht besetzt sind, müssen Patienten längere Anfahrtswege zur A-Praxis in Kauf nehmen. Beispiel: die seit 2008 bestehende Zentrale Notdienstpraxis in Ahaus wird eine A-Praxis, komplementär hierzu wird die Zentrale Notdienstpraxis Gronau eine B-Praxis sein.

Die Sprechstundenzeiten in den Notdienstpraxen können regional durchaus unterschiedlich sein. Sie werden nach der Einführungsphase je nach Inanspruchnahme weiter angepasst. Änderungen werden in der Presse und auch auf dieser Seite veröffentlicht werden.

Im Kreis Borken gibt es nur noch die bekannten Zentralen Notdienstpraxen in Ahaus (St.Marien Krankenhaus), Gronau (St.Antonius Hospital), Bocholt (St.Agnes Hospital) und Borken (St.Marien Hospital).

In allen Notdienstpraxen gibt es einen zum „Sitzdienst“ eingeteilten Arzt, der die Patienten in der Sprechstunde versorgt. Während und außerhalb der Sprechzeiten versorgen ein oder mehrere Kollegen des „Fahrdienstes“ Behandlungsfälle außer Haus. So ist auch während der Sprechstundenzeit für die häusliche Versorgung von Patienten, die die Notfallpraxis aus medizinischen Gründen nicht aufsuchen können, gesorgt.

Die Rufnummer ist für alle Notdienstpraxen gleich: alle Notdienstpraxen in NRW sind an eine Arztrufzentrale in Duisburg angeschlossen. Unter einer einheitlichen Rufnummer (am besten gleich in das Telefon einspeichern) erfährt der Anrufer Adresse und Öffnungszeiten der nächstgelegenen Notdienstpraxis für den allgemeinärztlichen, den Augen-, HNO- und kinderärztlichen Notdienst.
Auch die Hausbesuchsanforderungen zur Notfalldienstzeit werden über die neue, bundesweit einheitliche, jetzt kostenlose Rufnummer koordiniert.

Telefon-Nr.der Arztrufzentrale: 116 117 (so einheitlich über alle Fest- und Mobilnetze anwählbar)


Praxis A: Zentrale Notdienstpraxis im St.Marien-Krankenhaus Ahaus,
Wüllener Str. 101, 48683 Ahaus
Sprechstundenzeiten: Samstag, Sonntag, Feiertag von 10 bis 13 Uhr
und von 16-19 Uhr
Mittwoch und Freitag von 16 bis 19 Uhr
Montag, Dienstag und Donnerstag von 19-21 Uhr


Praxis B Zentrale Notdienstpraxis im St.Antonius-Hospital Gronau,
Möllenweg 22, 48599 Gronau
Sprechstundenzeit: Samstag, Sonntag, Feiertag von 10 bis 12 Uhr
und 17-19 Uhr.
Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag (ausser feiertags):
keine Sprechstunde.


Hausbesuche: jederzeit nach telefonischer Anmeldung über die Arztrufzentrale, Tel. 116 117

Eine Bitte der Ärzte: Während der Sprechzeiten ist eine telefonische Anmeldung nicht erforderlich. Kommen Sie aber nach Dienstschluss oder außerhalb der Sprechstundenzeiten nicht ohne telefonische Rücksprache in die Notdienstpraxis. Die Arztrufzentrale ermöglicht Ihnen ein Telefongespräch direkt mit dem diensthabenden Arzt.


Die Notdienste für die Fachbereiche Augen, Hals-Nasen-Ohren und Kinder können ebenfalls über die Arztrufzentrale erfragt werden.

Kinderärztlicher Notdienst
(für Ahaus-Coesfeld-Gescher-Gronau-Heek-Legden-Südlohn-Stadtlohn-Vreden):
St.Vincenz Krankenhaus, Coesfeld, Südring 41.
Sprechzeiten Mo, Di, Do 19-21 Uhr,
Sa, So, FT 10-13 und 16-19 Uhr,
Mi und Fr 16-19 Uhr.
Dienstbereiter Arzt außerhalb der Sprechstunden: Tel. 116 117

Die zahnärztlichen Notdienste werden weiterhin über die telefonischen Anrufbeantworter der Zahnarztpraxen angesagt.

Standortärztlicher Dienst für Soldaten im Kreis Borken: Telefon 02861 – 94 92 22.


Hausnummern - eine Bitte an unsere Patienten

Hausnummernschilder fristen oft ein klägliches Dasein. Dabei sind sie eine wichtige Orientierungshilfe nicht nur für Besucher, sondern auch im Ernstfall für den angeforderten Arzt und für Rettungskräfte, die immer wieder wertvolle Minuten durch Suchen nach der Hausnummer verlieren.

Am besten ist es, wenn Sie im Dunkeln reflektierende oder hinterleuchtete Ziffern direkt an der Straßenseite des Hauses anbringen - bitte nicht die Ziffern in der Einfahrt neben der dort befindlichen Eingangstüre oder auf dem Boden der Garageneinfahrt platzieren. Auf jeden Fall sollten sich die Ziffern von der Straße aus klar ablesen lassen und sich von der Untergrundfarbe der Hauswand, des Zaunes oder der Gartenmauer gut abheben. Bei Bauernhöfen sollte eine Nummer direkt am Anfang des Zufahrtweges aufgestellt werden, ein zweites Schild auffällig an der Sichtseite des Wohnhauses. Achten Sie auch darauf, dass nicht Rankgewächse oder größere Sträucher oder Bäume das Ablesen erschweren - die Ärzte, die Sie nachts aufsuchen müssen, danken es Ihnen!




Apothekennotdienst

Auch der Apothekennotdienst für Westfalen-Lippe wurde seit dem 1.1.2012 neu geregelt. Statt bisher knapp 100 sind künftig in jeder Nacht 85 bis 90 Apotheken dienstbereit. Aus bisher 95 Notdienstkreisen für Apotheken wurde ein Apothekennetz für Westfalen-Lippe. Wichtig: die Informationen über die nächstgelegene dienstbereite Apotheke werden bei jeder Apotheke standortbezogen, nicht mehr notdienstkreisbezogen, ausgewiesen. Die durchschnittlichen Entfernungen für die Kunden und Patienten im Nacht- und Notdienst betragen im ländlichen Raum unter 9km, im mittelstädtischen Raum unter 6km und in den Ballungszentren gut 2km.

Telefonische Notdienstansage außerhalb der Geschäftszeiten für


Auch über diesen Link -> gelangen Sie zum Apothekennotdienst

(Ein Service der örtlichen Apothekerinnen und Apotheker zum Auffinden der nächstgelegenen Notdienstapotheke)




Notdienstpraxis Stadtlohn



Im Maria-Hilf-Krankenhaus Stadtlohn werden weiterhin Sprechstunden des hausärztlichen Notfalldienstes an Wochenenden und Feiertagen angeboten.

Die Sprechstundenzeiten der Notdienstpraxis sind:

Samstags, Sonntags und an Feiertagen 10-12 Uhr und 16-18 Uhr.

Am Mittwoch Nachmittag und abends keine Sprechstunde.

Keine Hausbesuche. Kassenpatienten erhalten nur Privatrezepte.



0 Kommentare